Der Begriff “Maschinenkultur” wurde geprägt durch den Mitentwickler der Software UnTouch Hr. Jürgen Küppers. Der Handwerksunternehmer aus Krefeld bezeichnet und misst damit die Veränderung der Qualität im Umgang mit seinen Maschinen, Werkzeugen und Geräten in seinem Betrieb. damit sind auch Arbeitsmittel oder Betriebsmittel gemeint.

Täglich werden diese in einer Vielzahl von Arbeitsgängen Maschinen an die Mitabeiter ausgegeben. Diese nutzen sie auf der Baustelle um die unterschiedlichsten Arbeiten zu erledigen. Dabei ist es unumgänglich, dass die Maschinen einwandfrei verwendbar sind.

Vor dem Einsatz der Werkzeugverwaltung UnTouch war unklar, welcher Mitarbeiter die Maschine aktuell hat oder vorher benutzt hat. Dies hat sich mit UnTouch geändert. Dort kann jederzeit nachvollzogen werden von wem und wann die Maschine zuletzt im Einsatz war.

Die Verwendung einer Maschinenverwaltung hat zur Folge, dass ein unbemerktes Zurücklegen einer defekten Maschine nicht mehr möglich ist. Bzw. möglich schon, es bleibt aber nicht unbemerkt! Dadurch, dass der etwaige Verursacher direkt ermittelt werden kann ist jeder bemüht einen ordentlichen Zustand bei der Abgabe sicher zu stellen.

Der Umschwung in der Maschinenkultur ist sofort bemerkbar und der kollegiale Umgang wird nicht belastet. Jeder fühlt sich für das benutzte Werkzeug verabtwortlich und die Arbeitsmittel bleiben in einem guten Zustand.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?

So teilen Sie uns das gerne mit!

Nachricht schreiben

Hier ein paar Kundenstimmen

“Innerhalb weniger Tage hat sich das Verhalten im Umgang mit den Maschinen verändert. Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt haben merklich zugenommen.”

“Eigentlich vertraut bei uns Jeder Jedem aber eine solche Verbesserung hätte ich nicht vermutet. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.”

“Natürlich macht das ständige Aus- und Einbuchen der Werkzeuge mehr Arbeit. Aber am Ende des Tages zählt das Ergebnis.”

“Die herrenlose Bohrmaschine vor der Werkzeugausgabe gibt es nicht mehr. Seit klar ist, wer die Maschine gehabt hat kümmert sich jeder um eine ordnungsgemäße Rückgabe.”

“Werkzeugkultur war für mich ein Fremdwort. Nach der Einführung von UnTouch habe ich gemerkt, was es bedeutet.”

Haben Sie ähnliche Probleme, dann kümmern Sie sich um die Verbesserung der Maschinenkultur in Ihrem Betrieb! Nutzen Sie dazu das Starterpaket. Die häufig gestellten Fragen und die beigefügte Schnellstartanleitung helfen Ihnen bei der Einführung der Werkzeugverwaltung.

Machen Sie sich mit der Software zur Maschinen- und Geräteverwaltung in unserer Demo-Anwendung vertraut (Benutzername: gast / Passwort: gast). Einen vollständigen Artikel über den Einsatz der Software UnTouch bei Herrn Jürgen Küppers finden Sie unter den Anwendungsbeispielen.