UnTouch im Einsatz an immer mehr Universitäten

Kürzlich konnte UnTouch eine weitere Uni von sich überzeugen. Wir zeigen Ihnen, was das System so interessant für Hochschulen macht.

Universitäten im 21. Jahrhundert: verschollene Beamer, Arbeitslaptops mit Wasserschaden und unvollständige, wissenschaftliche Messinstrumente machen den Alltag an deutschen Hochschulen schwer. In Kombination mit der stetigen Zunahme an Studierenden und der damit verbundenen Mehrbelastung von Professoren, ist der Ruf nach einer systematischen Verwaltung von Arbeitsutensilien groß, um dieser chaotischen Eigendynamik Herr zu werden.

In einer digitalen, weborientierten Lösung erkennen nun immer mehr Universitäten den Vorteil einer ortsunabhängigen Verwaltung. UnTouch liefert dafür nicht nur die benötigte Struktur und Systematik, zur Verwaltung von Gegenständen, sondern ist gleichzeitig auch flexibel in der Art der verwalteten Gegenstände selbst. Zusätzlich steigt mit der Protokollierung der Aus- und Rückgabe, der sorgfältige Umgang mit den Materialien. Und sollte dennoch mal etwas defekt sein, wird dies, dank des Servicemoduls, an das entsprechende Personal automatisiert per E-Mail weitergegeben.

Um die Verwaltung der Arbeitsmaterialien zu ermöglichen verwenden wir NFC-Tags. Diese UnTouch Tags in unterschiedlichen Größen und in Anhängerform lassen sich problemlos an den unterschiedlichsten Dingen befestigen und anschließend mit der App im UnTouch System registrieren. Vorteil gegenüber vielen anderen Verwaltungssystemem dabei ist, dass die UnTouch Tags komplett ohne Batterie betrieben werden können.

Möchte ein Professor oder ein ausleihrechtigter Student nun etwas leihen, weisen sie und der Entleiher sich über UnTouch Personentags im Schlüsselanhängerformat in der UnTouch App über das UnTouch Phone aus. Der Vorgang wird daraufhin in die Weboberfläche UnTouch Web übertragen und ist dort einsehbar. Die Rückgabe erfolgt auf dem gleichen Weg. Der Zugang zu UnTouch Web, für die Benutzer mit den entsprechenden Rechten, erfolgt über einen Browser eines internetfähigen PCs oder Tablets und ist damit ortsunabhängig.

Auf gleiche Weise wie die Aus- und Rückgabe von Arbeitsmaterialien, kann beispielsweise auch die Benutzung und Buchung von Räumlichkeiten, wie Hörsäälen, Werkstätten und Laboratorien systematisch und kontrolliert organisiert werden. Dafür werden an den Raumschlüssel UnTouch Tags im Schlüsselanhängerformat ausgegeben. Räume mit Universalschloss können über die UnTouch Weboberfläche von den Professoren reserviert werden.

Schlüsselausgaben und Reservierungen sind für alle UnTouch Benutzer in UnTouch Web einsehbar. So ist klar bei wem sich ein Schlüssel befindet und ob der der Präsentationsraum zur Verfügung wenn er benötigt wird.

Mehr über die Funktion von UnTouch erfahren Sie hier.