UnTouch Labor

Sharing Economy

Teilen ist das neue Besitzen. Diesen Wahlspruch können sich zukünftig auch die Anwender von UnTouch zu Nutzen machen. Wer hat das nicht schon erlebt: Das teure, für einen Einsatz angeschaffte Messgerät steht monatelang in der Gegend rum und wird nicht genutzt oder ein Auftrag wird abgelehnt, weil man ein Spezialgerät nicht anschaffen möchte oder kann.

In Zukunft schafft UnTouch Share hier Abhilfe. Nehmen Sie an dem Sharing Programm teil, können Sie die Werkzeuge freigeben, die von anderen UnTouch Besitzern genutzt werden dürfen. Sie definieren die Abhol- und Rücktransportbedingungen und zu welchem Betrag Sie das Gerät anbieten. Andere Nutzer können sehen, dass ein Werkzeug zur Verfügung steht und es buchen.

So wird es zukünftig möglich sein schnell Ersatzwerkzeuge zu finden. Prüfen Sie, welche freigegebenen UnTouch Werkzeuge in der Nähe sind und leihen Sie diese aus.

Das System spart Geld und schont die Ressourcen. Das Team aus dem UnTouch Labor arbeitet an einem ersten Prototyp. 


Automatisierte Tagregistrierung

Zur automatisierten Tagregistrierung experimentieren wir zur Zeit mit einem Tag-Roboter. Über ein Förderband werden die zu registrierenden Tags unter das Smartphone transportiert. Nach erfolgreicher Registrierung erfasst eine Fotozelle das Signal und der registrierte Tag wird weiter transportiert. Ist der Tag fehlerhaft, wird er aussortiert.


UnTouch App & UnTouch App Evolution

Als Besitzer des Untouch Systems können Sie sich über regelmäßige Updates von UnTouch App und UnTouch Web freuen. Aktuell arbeiten wir an folgenden Funktionen:

  • Tags mit GPS-Tracker zur Lokalisierung in Echtzeit
  • Anbindung an ein Ersatzteilsystem
  • Zusammenstellung von Werkzeugen zu einem Setartikel

Haben Sie Anregungen zu weiteren Entwicklungen, so freuen wir uns auf Ihre Ideen!